13 Geschenkideen für Weihnachten

By Christina | Blog

Dez 05

Der Advent ist da und damit unweigerlich die Frage, was man heuer schenken soll. In einer Gesellschaft, in der die meisten Menschen Gott sei Dank gut versorgt sind, wird das Schenken zu einer hohen Kunst. Man will ja auch nicht irgendetwas kaufen, mit dem man nur der Umwelt zusetzt, ohne dass der Beschenkte einen nennenswerten Nutzen davon hätte. Hier sind ein paar Tipps für jedes Budget. Denn es gibt durchaus Produkte, die einen großen Unterschied im Leben machen. 

Ich empfehle nur, was ich auch selbst verwende und liebe. Dies sind also nur Produkte, die ich aus eigener Anwendung kenne. 

1. Elektrischer Fußwärmer

"Warme Füße, kühler Kopf machen jeden Arzt zum armen Tropf" - so lernt man das in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die Füße warm zu halten ist aus energetischer und medizinischer Sicht essentiell, doch nicht immer einfach. Blockaden im Meridiansystem, energetisches Ungleichgewicht und schlechte Durchblutung machen es uns manchmal schwer, unsere Füße warm zu halten.

Dieses einfach zu bedienende Gerät schafft angenehme und schnelle Abhilfe. Ich habe es seit Jahren zu Hause und liebe es heiß. Wenn die Füße warm sind, entspannt sich der Körper. Für Frauen, die immer wieder Probleme mit Blasenentzündungen haben ist dieses Gerät fast ein Must-Have. Denn ohne warme Füße wird man Blasenprobleme nicht los. 

Die Traditionelle Chinesische Medizin betrachtet die Nierenenergie als die Grundlegende, die über unsere Kraft und die Länge unseres Lebens entscheidet. Kalte Füße verbrauchen diese wertvolle Nierenenergie, auf die man gut Acht geben sollte. Und unter uns - schlafen kann man mit warmen Füßen auch viel besser!

2. Basenbad

Und zwar nicht irgendeines, sondern eines von der Firma Jentschura, die sich mit dem Säure-Basen-Haushalt des Körpers eingehend beschäftigt. Dein Körper kann während einem Basenbad seine Toxine loswerden, also durch die gesamte Hautoberfläche entgiften. Die Haut wird mit Mineralstoffen versorgt und ist nach so einem Bad tagelang wirklich streichelzart. Man glaubt es nicht, wenn man es nicht probiert hat. Ein tolles Produkt!

Man kann damit auch einfache Fußbäder machen. Mein Sohn macht sie gern, wenn er zu viel Süßes gegessen hat. Er spürt dann seine eigene Übersäuerung, da er als Sportler viel Gefühl für seinen Körper hat und macht sich dann ein basisches Fußbad. 

KLICK zur Familienpackung Basenbad* (Familienpackung mit 2.750g)

3. Natürliches Wimpernserum mit Bio-Rizinusöl 

Ich liebe dieses Serum. Innerhalb von zwei Wochen werden deine Wimpern länger und kräftiger. Das liegt daran, dass Rizinusöl das vorzeitige Abbrechen verhindert und die Wimpern damit die Chance haben, richtig lang zu wachsen.

Ich habe meine Wimpern schon früher mit Rizinusöl gepflegt. Doch das Rizinusöl ist ziemlich dickflüssig und es war immer eine ziemliche Sauerei, es auf die Wimpern zu schmieren. Hier kommt es in einer handlichen praktischen Verpackung, in Bio-Qualität und bereichert mit weiteren Pflanzenextrakten. Hält ewig. Einfach toll!

4. MSM-Pulver

Ich warne euch gleich - es schmeckt nicht extra gut. Aber was es kann, macht dieses Pulver zu einem unverzichtbaren Begleiter meines Lebens. Gegen was hilft es zuverlässig? Die Frage ist eher - gegen was hilft es nicht. Denn die Liste der Beschwerden, die es mildert oder ganz beseitigt ist lang: Gelenkbeschwerden (oh ja, vor allem hier ist es unschlagbar!), fahle Haut, stumpfes Haar, Durchblutungsstörungen, Niedergeschlagenheit, Ängste, grauer Star, brüchige Fingernägel, schlaffes Bindegewebe, Schmerzen und Entzündungen.

Wenn du über dieses wertvolle Mittel mehr lesen möchtest, dann schau mal hier nach: MSM - der Stoff, aus dem Gesundheit gemacht ist. Dort beschreibe ich alles genauer und schreibe über meine eigenen Erfahrungen damit. 

5. Silikonschröpfer für die Dusche

Ihr habt ja schon mitbekommen, dass es auf diesem Blog um fernöstliche Methoden und Massagen geht, zu denen das Schröpfen unverzichtbar dazugehört. Die meisten, die meinen Live-Kurs oder Online-Kurs gemacht und schröpfen gelernt haben, wollen es auch am Po und den Oberschenkeln einsetzen. Warum auch nicht, es hilft nicht nur gegen Cellulitis, sondern erzeugt am Po wertvolle Wärme, die vom Körper im Beckenbereich gespeichert wird. 

Um auf so einer Fläche schröpfen zu können, muss man sie zuerst einölen. Das ist natürlich immer ein ziemlicher Aufwand. Mit diesem Silikonschröpfer kannst du aber unter der Dusche schröpfen. Es geht dann nämlich ganz leicht mit Seife, und ist somit viel weniger umständlich. Das Schröpfen entfaltet seine beste Wirkung, wenn man es regelmäßig macht, und hiermit gestaltet man sich das so unkompliziert, dass es auch regelmäßig durchführbar ist. Es macht viel mehr Spaß als mit Öl!

6. Hängematte für den Nacken

Hört sich ein bisschen schräg an, aber probier es mal! Man legt sich auf den Rücken und legt den Kopf in die Hängematte. Damit ermöglicht man dem Hals, Nacken und oberen Rücken eine sanfte Dehnung, die sich gleichmäßig verteilt. Die Bandscheiben werden entlastet, die Muskulatur kann sich entspannen. 

Meine Mama hat diese Vorrichtung entdeckt und ich wollte das wie immer ausprobieren. Die Hängematte hat eine sehr angenehme Wirkung auf genau die Rückenpartie, die sonst zusammengestaucht ziemliche Lasten ertragen muss. Und aus dem Gesichtsyoga wisst ihr ja, wie wichtig es ist, dass der Hals und Nacken gut gedehnt ist - ist er es nicht, zieht er an der Gesichtsmuskulatur, mit der er verbunden ist. Also, wenn schon den Kopf hängen lassen, dann in dieser Hängematte!

7. Gesichtsspray

Ist dir schon aufgefallen, wie trocken die Luft in den beheizten Räumen ist? Und genau dort verbringen wir um diese Jahreszeit doch die meiste Zeit des Tages. Das ist für unsere Haut sehr anspruchsvoll. Mit diesem Spray erzeugst du unkompliziert ein "feuchtes Klima" für deine Haut. Am besten, man lässt ihn dort stehen, wo man sich oft und länger aufhält - auf dem Schreibtisch oder neben der Couch. So wird man immer daran erinnert, dass die Haut von Zeit zu Zeit eine kleine Erfrischung braucht.

8. Kollagen

Und zwar ein richtig Gutes. So gut, dass ich einen ganzen Artikel darüber geschrieben habe: Wie bekomme ich mehr Kollagen? Dort erwähne ich eine Studie, in der genau dieses Produkt getestet wurde. Nach diesem Artikel war es innerhalb von ein paar Stunden ausverkauft, aber es ist wieder erhältlich. 

Ohne Kollagen hat die Haut nicht genug Spannkraft und Elastizität. Aber auch in den Gelenken und im Darm geht Kollagen ab. Man kann sich regelmäßig Knochenbrühe kochen oder man hat ein gutes Kollagen-Pulver zu Hause. Bei diesem Pulver handelt es sich um ein extra für die Haut aufgespaltenes Kollagenhydrolysat. Laut (seriösen) Studien ist es in der Lage, die Faltentiefe um etwa 20 bis 30% zu vermindern und wirkt noch eine Weile nach, auch wenn man aufgehört hat, es zu nehmen. Scheinbar wird der Körper durch die Einnahme dazu angehalten, auch selbst wieder mehr Kollagen zu produzieren.

9. Fussmassagegerät

Heuer habe ich es irgendwie mit den Füßen, hi-hi. Oder vielmehr meine Eltern, denn auch dieser Tipp kommt von ihnen. Das Gerät steht unter dem Couchtisch und wenn ich mit meiner Family bei ihnen zu Besuch bin, ist das ein sehr umkämpfter Platz. Füße reinschieben, einschalten und eine Viertelstunde Fußmassage genießen. Herrlich! 

Durch die Luftdrucktechnik wird der Fuß ein bisschen "eingesaugt", das Gerät legt sich also eng um den Fuß herum und dann startet die 3D-Rollenmassage. Gleichzeitig werden die Füße erwärmt, man bekommt also ein Rundum-Wohlgefühl! Diese Geräte gibt es in jeder Preisklasse.

10. Gua Sha Kamm

Über den Kammschaber werde ich noch einen gesonderten Artikel schreiben, aber hier schon mal eine kleine Empfehlung - großartig für die Kopfhaut, den Nacken und das Gesicht. Ganz ohne Öl für zwischendurch, bei mir liegt er auf dem Couchtisch. So nehme ich ihn leicht zwischendurch mal in die Hand, massiere damit meine Kopfhaut und den Nacken, was sehr wohltuend, energetisierend und entspannend ist. 

Im Nacken finde ich ihn noch intensiver als den normalen Schaber. Da ich mit dem Gesichtsyoga, und den anderen Chi-statt-Botox-Metoden viel im Gesicht arbeite, finde ich es sehr angenehm, durch das Schaben der Kopfhaut ein Gegengewicht am Hinterkopf zu schaffen. Auch ist diese Massage natürlich dem Haarwachstum sehr förderlich, kann gegen Kopfschmerzen helfen und im Nacken schon auch mal Tinnitus lindern. 

11. Die Akupressur-Matte

Ja ja, ich habe dieses Geschenk schon letztes Weihnachten empfohlen. Sorry, aber ich kann nicht anders, ich finde diese Matte einfach genial! 

Unsere Matte wird täglich in Anspruch genommen und ich habe sie selbst schon mehrere Male verschenkt. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, auf dieser Matte entspannt sich auch der gestressteste Genosse. Da die Muskulatur am Rücken entspannt und durchblutet wird, ist es fast unmöglich, dabei nicht einzuschlafen. Aber der entspannende Effekt ist nicht alles, dieser Matte werden wahre Wunder nachgesagt. Es werden Nervenbahnen stimuliert, Reflexpunkte aktiviert und reichlich Glückshormone (Oxytocin) ausgeschüttet. Die Folge sind nicht nur Entspannung, sondern auch Schmerzfreiheit,  Stresslinderung und die Anregung der Selbstregulierung und Selbstheilung. Der Körper bekommt intensive Impulse und reagiert entsprechend.

Wissenschaftliche Studien aus aller Welt bestätigen die heilende Kraft der Akupressurmatte. Wer sich genauer informieren möchte, kauft sich dieses Buch* dazu. Es gibt einen Überblick über Anwendungs- und Wirkungsweisen der Akupressurmatte. So kann man die Matte spezieller einsetzen, wenn man mag:


Bei dem oben abgebildeten und verlinkten Set ist auch ein Nackenpolster dabei – den kann man auch unabhängig von der Matte nützen. Ich lege ihn mir gern beim Lesen, Fernsehen oder bei langen Autofahrten (natürlich auf dem Beifahrersitz) in den Nacken. Auf die Matte kann man sich übrigens auch auf den Bauch legen – das ist natürlich etwas gewöhnungsbedürftig aber es wirkt Wunder gegen z.B. Regelschmerzen. Genauso kann man auch den Po, die Beine oder jede beliebige Körperregion behandeln. Mein Sohn, der es gelegentlich beim Sport übertreibt, behandelt damit gerne seine Oberschenkel. Der Körper braucht manchmal einfach nur den Anreiz zur Selbstheilung. Wo Blut ist, da ist auch Chi, sagen die Chinesen. Diese Matte bringt die Durchblutung richtig auf Touren, du kannst die Energie in dem betreffenden Bereich förmlich arbeiten spüren.

12. Der TCM-Kalender

Ich sehe, dass sich einige um diese Zeit quälen, um vor Weihnachten noch schnell ein bisschen abzunehmen. Warum das genau in dieser Zeit nicht funktioniert, verrät dieser großartige TCM-Kalender von meiner lieben Kollegin Ursula Peer. Unser Körper ist eng mit seiner Umwelt und so auch mit der Jahreszeit verbunden. In diesem Kalender findest du Markierungen, wann eine gute Zeit zum entgiften ist, wann dein Körper was braucht, sowie natürlich saisonale Rezepte aus der TCM-Küche. 

Für mich ist der diesjährige Kalender eine praktische und hilfreiche Orientierungshilfe durchs Jahr gewesen und ich freue mich selbst schon auf diesen neuen! 

13. Chi statt Botox - Produkte

Ein bisschen Eigenwerbung muss sein. 😉

Wenn du eine Freundin, Schwester, Kollegin, Tochter hast, die auf der Suche ist nach wichtigen Antworten oder nach sich selbst, kann ich dir vom Herzen mein neues Buch* empfehlen. Es geht gar nicht wirklich um Schönheit, sondern um uns selbst. Darum, aufzuhören, unsere Orientierung draußen und im Äußeren zu suchen und sie in uns selbst zu finden. Zurückzukehren zu diesem wunderbaren Wesen, das wir sind, und das manchmal zu wenig Raum in unserem Leben bekommt. Wir sind so damit beschäftigt, den Ansprüchen anderer gerecht zu werden, dass wir dieses Wesen manchmal geradezu verhungern lassen. Aber es ist da. Und es wartet auf deine liebevolle Aufmerksamkeit.

Ich finde es immer sehr schön, wenn Frauen dieses Buch einander schenken. Es ist, als würden sie einander damit sagen "Danke, dass du du bist" und "Ich wünsche dir das Beste". Besonders berührend finde ich es, wenn es Mütter ihren Töchtern schenken. Bei diesem Anblick wird mir immer ganz warm ums Herz. 

Mein älteres Buch "Chi statt Botox" kann man Menschen schenken, die damit kämpfen, dass die Zeit ihre Spuren in ihrem Gesicht hinterlässt. Viele reagieren mit Ohnmacht oder laufen zum Schönheitsdoc. Wenige wissen, dass es echte Alternativen gibt. In meinem Buch gebe ich Anleitung zu Gesichtsyoga, den chinesischen Massagen Gua Sha und Schröpfen und der vietnamesischen Gesichts-Reflexmassage Dien Cham. Mann muss nicht alle Methoden anwenden, sie helfen alle, die Haut straff zu halten und Falten zu mildern. 

KLICK zum Buch "Chi statt Botox"*

!!! Sollte das Buch zwischen zwei Auflagen bei Amazon ausverkauft sein, was immer wieder passiert, hat der Verlag meist noch einige Exemplare und verschickt nach Österreich und Deutschland versandkostenfrei: KLICK zum Verlag*

Dazu gibt es auch einen Online-Kurs, wo ich alle Methoden vorzeige, sodass man face to face mit mir trainieren und massieren kann. Vor Weihnachten mehren sich die Anfragen, ob und wie man den Kurs verschenken kann. Das ist einfach - du kaufst den Kurs und bekommst dann Zugangsdaten zugeschickt. Diese schreibst du auf eine schöne Karte et voilá, ein wertvolles Geschenk ist fertig, das schon das Leben vieler Frauen verändert hat.

KLICK zum Chi statt Botox Online-Kurs

Solltest du das Buch oder den Kurs verschenken, dann macht es Sinn, die Instrumente gleich dazu zu schenken. Die Grundausstattung besteht aus 2 Fischschabern und einem Silikonschröpfer. 

Du brauchst 2 davon: KLICK zum Fischschaber*

Der zweite von rechts ist fürs Gesicht geeignet. Es gibt ihn nur im Set, dafür hast du dort auch den Schröpfer für Beine & Po, den ich weiter oben erwähnt habe: KLICK zum Silikonschröpfer*


Meine Lieben, ich wünsche euch wunderschöne Weihnachten. Hetzt euch nicht, denn euer Chi möchte zu dieser Zeit gut beschützt und behütet werden. Vergesst also nicht auf euch selbst, weil ihr euch so bemüht, es für alle angenehm und schön zu gestalten. Vielleicht ist ja in meiner Liste auch das eine oder andere Geschenk an euch selbst dabei? Macht es euch nett und haltet eure Füße warm. Merry Christmas!

*Werbelink

Hier sind die Geschenkideen vom letzten Jahr: 12 Geschenkideen für Schönheits- und Gesundheitsbewusste



Follow

About the Author

Mag. Christina Schmid - In Vorträgen, Kursen und Artikeln vermittle ich mein Wissen aus meiner langjährigen Erfahrung mit alternativen Heilmethoden, Coaching und meinen vielfältigen Ausbildungen. Mein Motto: "Jeder Mensch sollte die Gelegenheit haben, das Beste für sich zu tun". So versuche ich, den Menschen Zugang zu einem Wissen zu vermitteln, welches sonst ausgewählten Kreisen vorbehalten bleibt.