2 Tipps für schöne Haut im Sommer

By Christina | Blog

Jul 17

Endlich ist Sommer und wie lange wir uns schon darauf gefreut haben! Allerdings macht die Sonne und die Trockenheit unserer Haut auch zu schaffen. Im Sommer trinken wir mehr, vergessen aber, auch den Durst der Haut zu stillen. Hier gebe ich dir zwei Tipps, wir du deine Haut über den Sommer schönpflegen und ausreichend mit Feuchtigkeit versorgen kannst.

Warum Koreanerinnen so hübsch sind

Der erste Tipp ist eng mit unserer täglichen Hautpflege verbunden. Bevor es zum Tipp geht noch kurz: Diejenigen von euch, die mein Video über koreanische Gesichtspflege gesehen haben wissen bereits, dass ich statt nur einer Creme mehrere Schichten von verschiedenen Produkten verwende. Man nennt das auch Schichten. Das macht es mir leichter, meine Gesichtspflege auf die Bedürfnisse meiner Haut abzustimmen. Speziell im Sommer braucht sie viel Feuchtigkeit. Die Sonne trocknet sie aus, Reisen mit Auto und Flugzeug setzen ihr zu, die Luft ist manchmal sehr trocken. Der Sommer kann für die Haut richtig anstrengend werden.


1. Mit Aloe Vera den Durst der Haut stillen

Auch wenn du nicht schichtest, wie ich es oben beschrieben habe, empfehle ich dir, deine Pflege mit Aloe-Vera-Gel zu ergänzen. Es beruhigt die Haut nach dem Sonnen und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Trag das Gel am Morgen und am Abend nach der Gesichtsreinigung auf. Verwende ruhig eine dickere Schicht und drücke sie in die Haut hinein. Wir sind nur das Schmieren gewohnt aber durch das Drücken gelangt sie tiefer in die Haut und ist dadurch umso wirksamer. Wenn deine Haut besonders viel Feuchtigkeit braucht, zum Bespiel nach längeren Auto- oder Flugreisen oder bei Sonnenbrand, verwende das Gel gleich zweimal. Trag es auf die Haut auf, lass es 2 bis 3 Minuten einziehen und trag noch eine Schicht auf. Nachdem diese eingezogen ist, kannst du deine Creme benützen. Verwende das Aloe Vera Gel gerne auch vor der Sonnencreme.

Je älter wir sind, umso durstiger ist die Haut

In meinen Kursen habe ich oft Frauen, die sich über die Trockenheit ihrer Haut beschweren. Sie verwenden deswegen ölige Cremes, weil wir manchmal automatisch mit Öl auf trockene Haut reagieren. Doch die ältere Haut braucht Feuchtigkeit. Ihr könnt die öligen Dinge gerne verwenden, allerdings ist es wichtig, zuvor die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Denn sobald das Öl darauf ist, kommt die Feuchtigkeit nicht mehr durch. Das Aloe Vera Gel kann da helfen. Hier hast du einen Link zu dem Produkt, das ich verwende. 


2. Rosenwasser für eine Wolke Feuchtigkeit

Auch in meinem zweiten Tipp geht es um Feuchtigkeit. Die Haut ist dankbar für einen Frischekick zwischendurch. So verwende ich gerne Rosenwasser in Form eines Sprays. Wann immer ich daran denke, sprühe ich ein bisschen Feuchtigkeit auf meine Haut. Das hilft der Haut, dehnbar und frisch zu bleiben. Es gibt sogar Stars, die solche Sprays in jedem Raum haben, damit sie nicht vergessen, ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Selbst wenn du eine Creme Zuhause hast, die deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt, ist das im Sommer oft nicht genug. Die Haut kann gar nicht genug Feuchtigkeit bekommen.


Mein Fläschchen Anti-Aging

Besorg dir zwei Fläschchen. Eines für die Handtasche für unterwegs und eines für Zuhause oder die Arbeit, damit du deine Haut mit zwei drei Spritzern wiederbeleben kannst. Auch im Winter ist das wichtig, da die beheizten Räume die Haut regelrecht aussaugen. Ich persönlich mag am liebsten Rosenwasser. Ihr könnt auch gerne ein anderes benutzen aber vergesst nicht, die Haut feucht zu halten. Das hier ist mein Produkt:

Ein Extra-Tipp zum Schröpfen und Schaben

Für diejenigen unter euch, die mein Buch "Chi statt Botox" gelesen oder meinen Online-Kurs gemacht haben, habe ich noch einen wichtigen Tipp. Ich zeige euch in diesem Buch bzw. Kurs das Schröpfen und Schaben im Gesicht. Das sind fernöstliche Anti-Aging-Massagen. Diese Techniken sorgen dafür, dass mehr Elastin und Collagen produziert wird und Pflegeprodukte tiefer in die Haut eingeschleust und besser aufgenommen werden. Deswegen möchte ich euch hier noch einen Tipp geben: Man kann den Gesichtsspray gut in die Massage integrieren. Sprühe dein Gesicht damit ein bevor du das Öl aufträgst. Trag das Öl auf das feuchte Gesicht auf und dann kannst du massieren. Dadurch bekommt deine Haut eine extra Portion an Feuchtigkeit, die durch das Massieren auch in die tiefen Schichten eindringt.

Der beste Sonennschutz ist der Hut

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sommer. Vergesst nicht auf den Sonnenschutz, eure Haut wird euch das danken. Der Gesündeste von allen ist immer noch der Hut. Habt einen schönen Sommer!

Video zum Artikel:


* Affiliate Link

Bildquelle: www.pixabay.com & privat

Follow

About the Author

Mag. Christina Schmid - In Vorträgen, Kursen und Artikeln vermittle ich mein Wissen aus meiner langjährigen Erfahrung mit alternativen Heilmethoden, Coaching und meinen vielfältigen Ausbildungen. Mein Motto: "Jeder Mensch sollte die Gelegenheit haben, das Beste für sich zu tun". So versuche ich, den Menschen Zugang zu einem Wissen zu vermitteln, welches sonst ausgewählten Kreisen vorbehalten bleibt.