„Chi statt Botox“ ist ein Kind des Zufalls. Wenn das Leben mir mit einer Aufgabe vor der Nase winkt, nehme ich die Herausforderung begeistert an. Als ich 36 war, bescherte es mir Falten, mit denen ich mich so nicht abfinden wollte. Ich spürte, dass es etwas geben müsste, was man tun kann. Und ging meinem Gefühl nach. Da ahnte ich noch nicht, dass ab da das Thema Schönheit eine so wichtige Rolle in meinem Leben spielen würde. Was aber macht eine Frau attraktiv? Und denke ich heute, 8 Jahre später, anders über Schönheit? Dazu befragte mich Angelika von Seiattraktiv.de.

Um das Interview zu lesen klick HIER

Weiter geht´s auf Seiattraktiv.de –> klick HIER

0

Dein Warenkorb ist leer