Astragalus: die chinesische Wurzel der ewigen Jugend

By Christina | Blog

Okt 09

Es gibt viele Wege, die Alterung hinauszuzögern oder zu verlangsamen. Aber gibt es auch die Möglichkeit, sie zu stoppen - oder gar umzukehren? Eines der bedeutendsten Heilmittel der Traditionellen Chinesischen Medizin macht es möglich. Seit Jahrhunderten nennt man dieses Mittel ehrfurchtvoll Sternenmilch, die moderne Wissenschaft nennt es ein Wunder: die Astragaluswurzel.

Die seit dem 13. Jahrhundert in Asien bekannte Wurzel, der viele Heilkräfte nachgesagt werden, begeistert im Moment die Wissenschaft. Nicht nur weil sie vielseitig einsetzbar ist. Von Arthritis über Krebs, Parkinson bis zu Hormonstörungen stimuliert sie das Immunsystem, ohne es überschießen zu lassen. Das wirklich Spannende an der Astragaluswurzel ist ihre Fähigkeit, die Alterungsprozesse umzukehren.

Quelle: 123rf.com, Wang Aizhong

Astragaluswurzel für Kranke und Gesunde

Astragalus Membranaceus ist eine Unterart der Tragantwurzel und stammt ursprünglich aus der Mongolei und Nordchina. Die Wurzeln sind besonders reich an Heilkräften. So werden sie gegen verschiedenste Krankheiten eingesetzt. Sie bekämpfen Bakterien, Viren und Oxidation, boosten das Immunsystem und hemmen Entzündungen. Die Liste möglicher Einsatzgebiete ist endlos. Doch schon im alten China wurde die Einnahme der Astragaluswurzel auch gesunden Menschen empfohlen, um ihren Gesundheitszustand zu verbessern und sich jung und fit zu halten. Und was sagen dazu moderne Studien?

Astragalus - die Unsterblichkeitswurzel

Das Spannendste an dieser Pflanze ist ihre Fähigkeit, die Telomere zu verlängern und damit unsere biologische Uhr zurückzudrehen. Telomere findet man an den Enden unserer Chromosome, also unserer DNA. Sie stellen unsere biologische Uhr dar: je älter wir werden, desto kürzer werden sie, weil sie sich bei der Zellteilung abnützen. So können sie unser Erbgut nicht mehr ausreichend schützen und machen uns anfälliger gegenüber verschiedenen Krankheiten. Die Zellen unserer Haut, unserer Haare und unseres Immunsystems sind noch stärker auf die Telomere angewiesen, weil sie sich öfter vermehren und dadurch die Telomere schneller abgenutzt werden. Das ist mit ein Grund, warum uns zum Beispiel die Haare ausfallen, wenn wir älter werden. 

Unser biologisches Alter ist viel wichtiger als unser tatsächliches Alter in unserer Geburtsurkunde. Denn das biologische Alter gibt Auskunft darüber, wie es um unsere Alterungsprozesse wirklich steht. Es bezieht sich auf unsere tatsächliche Gesundheit und Fitness und auf die Länge unserer Telomere. Wenn die Telomere zu kurz werden, können sich unsere Zellen nicht mehr vermehren, das Gewebe stirbt ab und unser Leben neigt sich schneller dem Ende zu. Wenn wir aber wieder mehr Telomerase haben, die auch als "Unsterblichkeitsenzym" bezeichnet wird, bringt dieses Enzym unsere Telomere dazu, länger zu werden und die Zellen teilen sich wieder wie es junge Zellen tun.

Quelle: 123rf.com, koosen

Die Astragaluswurzel bringt den Körper dazu, wieder mehr Telomerase zu produzieren, sodass unsere Telomere wieder länger werden und so unsere Zellen verjüngen. Der Zauberbestandteil der Wurzel heißt TA-65 und begeistert die Welt der Wissenschaft. Eine Studie nach der anderen beweist die Wirksamkeit des Wurzelbestandteils. Hier ein kleiner Ausschnitt aus verschiedenen Studien: 

2018 hat die Studie der University of Conecticut bewiesen, dass die tägliche Zufuhr von TA-65 das Enzym Telomerase vermehrt produziert wird und die Telomere verlängert. In dieser Studie wussten weder die Forschenden noch die Teilnehmer wer Kapseln mit TA-65 bekam und wer ohne. Schlussendlich stellte sich heraus, dass der Wirkstoff noch weitere Vorteile mit sich brachte: Zum Beispiel verringerte sich bei den Teilnehmern der Hüftumfang und der Body-Mass-Index der Personen verbesserte sich. Der ,,schlechte“ Cholesterol wurde gesenkt und der „gute“ erhöht.[1]

In einer Studie von Salvador im Jahre 2016 wurde ebenso bewiesen, dass TA-65 im Laufe eines Jahres die Telomere verlängert, wenn es täglich eingenommen wird. Auch hier wussten weder die Teilnehmer noch die Forscher wer Kapseln mit Ta-65 und welche die ohne bekamen.[2]

Im Jahre 2013 wurde in einer Studie in Venezuela bewiesen, dass durch Einnahmen von TA-65 die Aktivität der Produktion von Telomerase deutlich gesteigert wird und diese die Enden der Telomere verlängert. Zusätzlich wurde herausgefunden, dass auch gegen virale Krankheiten TA-65 empfehlenswert ist. Außerdem sind keine Nebenwirkungen aufgetreten.[3]

Quelle: 123rf.com, Marilyn Barbone

Astragaluswurzel und die Hautalterung


Quelle: 123rf.com, transurfer

Wirkung der Astragaluswurzel

Ich habe schon gemerkt, dass es immer sehr schwer ist, alle positiven Wirkungen der Astragaluswurzel aufzuzählen, weil sie einfach unglaublich viele hat. Ich versuche es auf folgende zusammenzufassen:

  • verjüngend und antioxidativ
  • antibakteriell und antiviral
  • entzündungshemmend und immunstimulierend
  • entgiftend und entwässernd
  • herzschützend und nierenschützend wirken
  • belebend und stressreduzierend
  • antitumoral

Astragaluswurzel und Chi statt Botox

Für uns war das Grund genug zu sagen - diese Wurzel MÜSSEN wir im Shop haben! Wir haben mehrere Produkte getestet und haben uns für einen Extrakt entschieden. Um die gewünschte Wirkung zu erreichen, muss man eine entsprechende Menge der Wurzel zu sich nehmen. Wenn man die pulverisierte Wurzel nimmt, sind es mindestens 2 Esslöffel am Tag, das ist viel, sie schmeckt nicht besonders lecker und auf die Dauer wird es teuer. In Kapseln ist das Pulver grundsätzlich teurer, da man es natürlich abfüllen muss. Aber in einem hochdosierten Wurzelextrakt ist der Wirkstoffanteil um ein vielfaches höher, es schmeckt viel besser und ist individuell dosierbar. Denn es kann durchaus Zeiten geben, wo man einen erhöhten Bedarf hat. Und so ist unser erstes eigenes "Chi statt Botox"-Produkt entstanden und wir sind begeistert! 

Unser Astragalus-Extrakt wurde in Deutschland hergestellt und bietet höchste Qualität. Es wird immer frisch abgefüllt, was die Wirksamkeit der Wirkstoffe gewährleistet. Es ist frei von jeglichen Zusätzen, vegan und in einem umweltfreundlichen wiederverschliessbaren Zipperbeutel ohne Aluminium verpackt. Da der Geschmack so unauffällig ist, kann man das Pulver leicht in ein Müsli, eine Suppe oder ein Getränk mischen. 

Meine persönliche Erfahrung

Ich nehme das Pulver nun seit einem Monat und kann natürlich weder mir noch euch meine Telomere zeigen. Was ich aber definitiv sagen kann, ist, dass ich belastbarer bin. Das ist ein sehr angenehmer Effekt, da ich momentan eine fordernde Zeit durchmache - in unserer Firma ist Hochsaison, meine Tochter zieht aus, es gibt einen traurigen Todesfall in der Familie und in Corona-Zeiten Kurse zu organisieren ist auch nicht gerade einfach. Aber das Pulver hilft mir tatsächlich, Ruhe zu bewahren, Zuversicht, Vertrauen. Ich fühle mich geerdet und verliere nie die Nerven. Ich bin sehr dankbar, dass ich es gerade jetzt entdeckt habe. 

Astragaluswurzel und Frauen Ü40

Ab dem 40. Lebensjahr ist es nicht mehr so günstig, Gewürze und Gemüse zu essen, die Hitze erzeugen. Die Zusammenhänge habe ich dir in diesem Video erklärt: "Yin-Lifestyle: gute Haut und schneller Stoffwechsel". Damit fallen aber viele Lebensmittel weg, die für unser Immunsystem wichtig wären: Zwiebel, Knoblauch, Ingwer. Die Astragaluswurzel bietet also gerade für Frauen im reifen Alter eine hervorragende Möglichkeit, das Immunsystem zu stärken, ohne auch nur eine lästige Nebenwirkung. 

Auch erhöht die Astragaluswurzel - so wie ich es momentan in aller Deutlichkeit erlebe - die Stressresistenz. Dabei wirkt die Wurzel nicht auf das Symptom, sondern auf den Organismus. 

Quelle: 123rf.com, Wang Aizhong

Astragaluswurzel und Corona

In der traditionellen chinesischen Medizin wird Astragalus gerne bei Atemwegserkrankungen verwendet: egal ob Bronchitis oder Schupfen, und zwar sowohl bei viralen wie auch bakteriellen Erkrankungen. Bei Personen, die für Atemwegserkrankungen besonders anfällig sind, kommt der Astragaluswurzel auch in der Vorbeugung eine besondere Rolle zu. Auch bei Allergien und Heuschnupfen macht man mit Astragalus gute Erfahrungen.

Einnahme

Man kann die Astragaluswurzel also vorbeugend als eines der besten immunstärkenden Anti-Aging-Mittel einnehmen. So wurde die Wurzel schon im alten China gehandhabt. Weiter kann man sie gut bei Erkältungen, Infekten, Beschwerden der Atemwege, Allergien, Blutarmut, Erschöpfung und Müdigkeit wie auch bei erhöhtem Stress und geringer Belastbarkeit eingesetzt werden. Auch bei Menschen mit Diabetes, Herz-, Leber-, und Nierenerkrankungen wird Astragalus empfohlen, da es die Mitte, Leber und Nieren stärkt. 

Du bekommst von uns einen Meslöffel mitgeliefert, von dem du 1 - 2 gehäufte täglich nehmen kannst. Du kannst das Pulver in deinen Smoothie, deine Suppe oder einfach ins Wasser einrühren. Ich darf dir keine andere Empfehlung geben - also sage ich nur, nach eingängiger Recherche finde ich persönlich es okay, 3 gehäufte Messlöffel täglich zu nehmen. Hier kannst du das Astragalus-Extrakt in unserem Shop ansehen und kaufen: -->Shop

Und hier findest du einige spannende Links zu Studien mit der Astragalus-Wurzel:

Follow

About the Author

Mag. Christina Schmid - In Vorträgen, Kursen und Artikeln vermittle ich mein Wissen aus meiner langjährigen Erfahrung mit alternativen Heilmethoden, Coaching und meinen vielfältigen Ausbildungen. Mein Motto: "Jeder Mensch sollte die Gelegenheit haben, das Beste für sich zu tun". So versuche ich, den Menschen Zugang zu einem Wissen zu vermitteln, welches sonst ausgewählten Kreisen vorbehalten bleibt.

(2) comments

Add Your Reply