Krähenfüße: Ursachen, Gesichtsyoga und Punkte

By Christina | Blog

Jun 18

Augenfalten gehören zu den sichtbarsten Alterungszeichen, da wir den Menschen meist in die Augen schauen. Doch sie haben nicht immer nur mit dem Alter und den Alterungsprozessen zu tun. Dieser Gesichtsbereich birgt einige spannende Geheimnisse. Denn Augenfalten haben auch viel mit unserer emotionalen Lage zu tun, und können mit der Besserung dieser auch wieder verschwinden. Außerdem gehen Krähenfüße nicht selten auf unsere verloren gegangene Fähigkeit zurück, uns nach unserem Gehör zu orientieren und mit den Ohren wackeln zu können. Neugierig geworden? Dann ist mein heutiger Artikel etwas für dich. 

Als Bonus findest du am Ende des Artikels auch ein Video. Glaub mir, du wirst sehen wollen, worüber ich spreche.

Lachfalten und Krähenfüße

Zuerst mal möchte ich den Unterschied zwischen Lachfalten und Krähenfüßen klären. Wenn du lachst und sich Fältchen um deine Augen legen, sind das Lachfalten. Sie verschwinden wieder, wenn du mit dem Lachen aufhörst. Krähenfüße sind immer da. Sie sind sozusagen die eingravierten Lachfalten. Deswegen sagen manche Menschen, Krähenfüße zeigen, dass sie im Leben viel gelacht haben. Hm. Ja und nein. Denn Krähenfüße zeigen auch etwas anderes, wie du heute erfahren wirst.

Du. Musst. Trinken!

Die Haut im Augenbereich ist natürlich sehr dünn und von daher anfällig auf Faltenbildung. Die richtige Pflege dieses Bereichs ist einfach sehr wichtig. Ich werde dir hier aber nicht erzählen, dass du genug schlafen und dich richtig ernähren sollst, gähn. Und doch wollte ich dich daran erinnern, was ich hiermit abhacken kann. 😉 Noch viel wichtiger ist das Trinken. Der Augenbereich reagiert beinahe direkt auf deine Durststrecken. Wer Krähenfüße verhindern oder mildern will, muss wirklich gut mit Feuchtigkeit versorgt und eben ausgeschlafen sein. Alles klar? Rechtzeitig ab in die Heia und den Tag immer mit einem Glas lauwarmem Wasser starten. Sonnencreme verwenden. Man kann das nicht oft genug sagen.

Die Entdeckung eines schlafenden Muskels

Die Hinweise auf die richtige Pflege kannst du wirklich überall lesen. Sie greifen zu kurz. Wir werden uns wie immer in die tieferen Schichten arbeiten. Ich bin schließlich Gesichtsyoga-Expertin. Also sehen wir zuerst unter die Haut und finden dort einen Muskel, den so manche als überflüssig bezeichnen. Wir bewegen ihn auch so gut wie gar nicht. Es ist der Muskel an der Schläfe. Wir benützen ihn nur, wenn wir mit unseren Ohren wackeln - also eigentlich wirklich nie.

Ohren wie ein Wachtelhund

Ich denke, in diesem Moment haben einige, die das hier lesen, versucht, mit den Ohren zu wackeln. Na, hat´s funktioniert? Durch meine Kurse würde ich eine laienhafte Statistik aufstellen, dass ungefähr ein Viertel bis ein Drittel der Menschen dazu in der Lage ist, obwohl wir das theoretisch alle könnten. Unsere Ohren waren in Zeiten von Säbelzahntigern wichtige Sicherheitsorgane und Orientierungsinstrumente. Wir haben uns viel mehr nach unserem Gehör orientiert und es wäre möglich, dass wir damals sogar in der Lage waren, unsere Ohren wie manche Tiere schief zu stellen.

Ein Mini-Lifting durchs richtige Training

Die Fähigkeit, mit den Ohren zu wackeln, scheint Krähenfüße zu verhindern und mildern zu können. Tiefe Krähenfüße können auf einen total inaktiven Muskel mit starken Ungleichgewichten hindeuten. Deswegen werden wir versuchen, diesen Muskel wieder zum Leben zu erwecken. Das hilft nicht nur gegen Krähenfüße. Dieser Muskel zieht die Kopfhaut nach hinten und strafft damit den ganzen oberen Bereich des Gesichts. Wir trainieren damit gleichzeitig den Hinterhauptmuskel, der, wenn er wieder straffer ist, wie ein Mini-Lifting auf das Gesicht wirkt.

Übung 1

Aus Erfahrung würde ich sagen, dass es mehr Sinn macht, mit dem Bewegen des Hinterhauptmuskels zu beginnen. Wir spüren ihn besser und der Schläfenmuskel macht automatisch mit. Das, was wir erreichen wollen, ist, dass sich die Kopfhaut nach hinten zusammenzieht. Stell dir vor, schräg oben, am hinteren Ende deines Scheitels, zieht ein Faden deine Kopfhaut nach oben. Versuch, dabei auch deine Ohren schräg nach oben wandern zu lassen. Sie machen fast automatisch mit. Sollte dir die Übung schwer fallen, mach sie zuerst mental. Verlass dich darauf, dass deine Muskeln deiner Vorstellung irgendwann folgen. Du kannst auch deine Finger auf deine Schläfen und Ohren legen und versuchen, mit dem darunterliegenden Muskel eine Bewegung zu erzeugen. Freu dich über jedes kleine Pulsieren und versuch, diese Fähigkeit weiter auszubauen.

Variante: Mentales Ohrenwackeln

Es gibt einige Gesichtsyoga-Übungen, die man erst mal mental macht. Sollte dir dieses Konzept also komisch vorkommen, sei beruhigt, es funktioniert. Weil hierzu mentale Kraft und Überzeugung notwendig sind, finde ich es hilfreich, dir diesen Spiegel-Artikel zu empfehlen: Gedanken lassen die Muskeln wachsen. Ich persönlich finde, gerade fürs Gesichtsyoga liegen in diesem Bereich noch ungeahnte Möglichkeiten, die ich mir ganz sicher aus der Nähe anschauen und damit experimentieren werde. Für uns ist jetzt aber nur wichtig zu wissen, dass wir versuchen, einen Muskel zu trainieren, der möglicherweise seit Jahrzehnten brachliegt. Wenn du also nicht vom Fleck weg deine Ohren bewegen kannst, ist das mentale Training der Weg für dich.

Variante: Umweg über Stirnübung

Eventuell kannst du dir dein Gefühl in diesem Bereich auch über folgende Stirnübung erarbeiten: leg deine Handflächen so auf die Stirn, dass deine Zeigefinger am Haaransatz liegen. Presse sie fest an die Stirn. Schiebe nun deine Stirn nach unten und bewege deine Augenbrauen gegen diesen Druck nach oben. Spür die kleine Bewegung, die als Nebeneffekt auf deinem Hinterhaupt entsteht. Durch diese Übung kannst du sozusagen über Umwege den Hinterhaupt- und Schläfenmuskel erreichen. Kannst du ihn dann auch ohne Nachhilfe bewegen, kannst du mit den Ohren wackeln was das Zeug hält. Menschen, die mit den Ohren wackeln können, weisen weniger Falten an den Augenwinkeln auf.

Körpereigener Füller

Eine weitere Möglichkeit, gegen Krähenfüße vorzugehen, ist es, den Bereich neben dem Auge auszupolstern. Ein Schelm, wer hier Böses denkt, natürlich nicht mit Silikon, Hyaluron, oder sonst etwas, was unseren Körper belastet. Gesunde Schönheit und Respekt vor dem Körper sind auf meiner Website Pflicht. Wir lassen den Augenringmuskel in dem Bereich neben dem Auge an Volumen gewinnen. Durch ehrliches Training natürlich. Und dazu eignet sich am allerbesten folgende Übung:

Mit Gesichtsyoga & asiatischen Massagen zur straffen Haut

Bevor wir loslegen, hier ein kleiner Hinweis. Im Gesicht sind die Muskeln eng miteinander verbunden und deswegen macht es Sinn, auch einzelne Übungen zu machen. Wer Nägel mit Köpfen machen will, besorgt sich ein gutes Gesichtsyoga-Programm und baut diese Übungen dort ein. Gesichtsyoga kostet mich 7 bis 10 Minuten am Tag. Ich mache sie am Morgen direkt nach dem Eincremen, wenn die Creme eingezogen ist (sonst rutschen die Hände). Das macht munter, beseitig Schwellungen und die Haut ist schön durchblutet. Ich konnte damit vor Jahren meine Zornesfalten beseitigen und mein Gesicht als Ganzes festigen. Wenn ich lache, habe ich Lachfalten. Wenn ich nicht lache, ist mein Gesicht glatt.

Mit einem Klick aufs Bild geht´s zum Online-Kurs

Ich bin 44 Jahre alt und habe jetzt mein bestes Gesicht. Falls du also auf meine jahrelange Erfahrung bauen möchtest, kann ich dir meinen Online-Kurs ans Herz legen. Damit erlernst du auch noch asiatische Anti-Falten-Massagen wie Schröpfen, Schaben und Reflexmassage. Schönheit auf natürlichem Weg bringt ein ungeahntes Wohlgefühl und Zufriedenheit mit sich selbst!

Übung 2:

Und jetzt zu unserer Übung: Leg deinen Mittelfinger beidseitig auf das äußere Ende des Auges. Der Zeigefinger ist daneben und wird noch etwas fester als der Mittelfinger an die Haut gedrückt. Nun ziehst du den äußeren Augenwinkel ganz leicht nach außen, wirklich nur leicht, sodass deine Augen etwas in die Länge gezogen werden. Versuch nun, die Augen leicht zusammenzukneifen, als ob dich Licht blenden würde. Du ziehst sozusagen den Augenringmuskel zusammen. Deine Finger halten den Widerstand, gegen den dein Augenringmuskel arbeiten muss. Durch diesen Widerstand wird dein Muskel nicht nur straffer, sondern gewinnt auch an Volumen und zwar genau in dem Bereich, in dem wir das haben wollen.

Mit diesen Übungen kannst du viel gegen Krähenfüße tun. Vergiss nicht, dass die Haut in diesem Bereich sehr dünn ist, also sei achtsam. Du sollst nicht ziehen und zerren, es genügt, wenn du ein leichtes Pulsieren erzeugst.

Gesicht - die Landkarte unserer Seele

Ich finde es spannend, Falten auch aus der seelischen Ebene zu betrachten. Unser Gesicht ist ein wichtiges Kommunikationsmittel, es drückt unsere Gefühle und Emotionen aus, die sich in Form von Falten "verewigen" können. Aus diesem Blickwinkel betrachtet ist unser Gesicht eine Landkarte unserer Seele. Ich masse mir nicht an, darin lesen zu können, dank meinem Beruf als Psycho-Kinesiologin bin ich viel besser darin, die Körpersprache und Energie meines Gegenübers wahrzunehmen. Doch es gibt Experten, denen sagen die Zeichnungen in deinem Gesicht viel. Was liest man aus den Krähenfüßen?

Bewusste und unbewusste Emotionen erzeugen Falten

Die Muskeln in unserem Gesicht sind dem Ausdruck unserer Emotionen unterworfen. Diese Emotionen müssen uns nicht immer bewusst sein. Meine Zornesfalten (die ich mit meinen Methoden losgeworden bin) waren viel mehr Sorgenfalten, ich war ein besorgter Mensch, ohne dass es mir bewusst war. Dass sich bewusste Emotionen im Gesicht in Form von mimischen Falten eingravieren läutet uns irgendwie ein. Aber wie läuft das mit unbewussten Emotionen? Diese werden unterdrückt und erzeugen dadurch eine unbewusste Anspannung in der Gesichtsmuskulatur. Diese Muskelanspannung führt irgendwann zu dem Gesicht, das wir haben.

Die Krähenfüße haben je nach Verlauf unterschiedliche Bedeutungen.

  • vom äußeren Augenwinkel nach oben verlaufend drücken sie Freude aus. Schließlich kommen sie von den Lachfalten und diese entstehen nur durch ein echtes Lachen, bei dem das ganze Gesicht strahlt. Wenn sie allerdings zu weit gehen, sich bis zur Stirn hochziehen, deuten sie auf exzessive Freude hin, die eher als Aufgeregtheit und Manie zu sehen ist. Diese erschöpft unsere Energie und ist zu vermeiden.
  • vom äußeren Augenwinkel nach unten verlaufen Krähenfüße, die auf Traurigkeit hindeuten. Niemand von uns bleibt von traurigen Ereignissen verschont. Allerdings sollten diese Falten nicht länger sein als ihr oberes Gegenstück, die Freudenfalten.
  • ziehen sich die nach unten verlaufenden Trauerfalten über den Jochbogen hinaus und setzen sich nach unten fort (der Jochbogen ist im Grunde das, was wir als Wangenknochen bezeichnen), deuten sie auf Kummer und Trauer hin. Hier geht es um tief empfundene Trauer, die kaum zu verarbeiten ist.

Krähenfüße und der Gallenblasenmeridian

Soweit die chinesische Gesichtslesekunst. Es gibt noch eine andere Interpretation dieser Falten. Da durch diesen Gesichtsbereich der Gallenblasenmeridian verläuft, können Krähenfüße auch auf Blockaden dieses Meridians hindeuten. Die Emotionen, die mit Störungen des Gallenblasenmeridians in Verbindung stehen, sind Frustration, Zorn, Groll und schwache Entschlusskraft.

Der Akupressurpunkt gegen Krähenfüße

Wenn es um den wichtigsten Akupressurpunkt gegen Krähenfüße geht, überrascht es daher nicht, dass er auf dem Gallenblasenmeridian liegt, Es handelt sich um den Punkt Gb 7. Du findest diesen Punkt, wenn du vor deinem Ohr ein Dreieck zeichnest. Leg einen Stift senkrecht vor das Ohr. Da der untere Teil des Ohrs weiter vorne liegt als der obere, entsteht oben Abstand zwischen dem Oberen Rand des Ohrs und dem Stift. Wenn du einen zweiten Stift nun waagrecht auf den oberen Rand des Ohrs legst, findest du dort, wo sich die Stifte kreuzen, den Punkt Gb 7.

Diesen Punkt behandelt man 30 Sekunden lang. Einfach die Fingerspitze drauflegen und mit etwas Druck massieren. Die Massage soll spürbar sein, aber nicht schmerzhaft. 

Ein neues Strahlen im Gesicht

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, deinem ganzen Gesicht ein neues Strahlen zu verleihen und das lieber durch gutes Körperwissen, Verstehen der Zusammenhänge, Aufbau der Gesichtsmuskeln, Anregung der Kollagenfasern und Reflexpunkte machen möchtest, sind mein Buch und mein Kurs genau das Richtige für dich. Unser Gesicht birgt so viele Geheimnisse und sie zu kennen verleiht uns die Macht, bessere Ergebnisse zu erzielen. Es ist viel mehr möglich, als wir für möglich halten! 

Video zum Artikel

Hier findest du ein Video, das all das zeigt, was ich dir hier beschrieben habe:

Follow

About the Author

Mag. Christina Schmid - In Vorträgen, Kursen und Artikeln vermittle ich mein Wissen aus meiner langjährigen Erfahrung mit alternativen Heilmethoden, Coaching und meinen vielfältigen Ausbildungen. Mein Motto: "Jeder Mensch sollte die Gelegenheit haben, das Beste für sich zu tun". So versuche ich, den Menschen Zugang zu einem Wissen zu vermitteln, welches sonst ausgewählten Kreisen vorbehalten bleibt.

(4) comments

Add Your Reply